Internet und Telefon

Eine Flatrate für Internet und Telefon, das nonplusultra der heutigen Zeit. Ihr könnt von zu Hause aus kostenlos telefonieren und im Internet surfen. Das zu einem unschlagbar günstigen Preis – sofern man einen DSL Vergleich macht. Die Internet und Telefon Tarife sind preislich sehr weit auseinander, trotz fast identischer Leistungen. So lohnt es sich immer die DSL und Telefon Tarife regelmäßig zu vergleichen.

Wir haben euch hier eine Übersicht über die günstigsten Internet und Telefon Anbieter bereitgestellt. Wie ihr schnell festellen könnt ist der Preis für DSL-Internet und schon lange nicht mehr “unbezahlbar” und fast jeder Anbieter stellt eine Telefon Flatrate mit im Tarif bereit. Sollte ihr nur an einer Telefon Flatrate interessiert sein, dann gelangt Ihr hier zum Telefon Vergleich. Ist für euch nur das Internet Angebot relevant gelangt ihr hier zum Internet Vergleich.

Anbieter Preis/Monat Festnetzflatrate Bandbreite Tarifdetails
Kabel Deutschland

Internet und Telefon 8

12,90€ Ja 8.000 Kbit/s Weiter
Kabel Deutschland

Internet und Telefon 16

17,90€ Ja 16.000 Kbit/s Weiter
Kabel Deutschland

Internet und Telefon 32 Flex

14,90€ Ja 32.000 Kbit/s Weiter
Kabel Deutschland

Internet und Telefon 32

19,90€ Ja 32.000 Kbit/s Weiter
Kabel Deutschland

Internet und Telefon 100

19,90€ Ja 100.000 Kbit/s Weiter
1und1

Surf Phone Flat Special

19,99€ Ja 16.000 Kbit/s Weiter
1und1

Doppel Flat 6000

24,99€ Ja 6.000 Kbit/s Weiter
1und1

Doppel Flat 16000

29,99€ Ja 16.000 Kbit/s Weiter
1und1

Doppel Flat 50000

39,99€ Ja 50.000 Kbit/s Weiter
Congstarkomplett 1 24,99€ 2.9 Ct/Min 16.000 Kbit/s Weiter
Congstark

omplett 2

29,99€ Ja 16.000 Kbit/s Weiter
Congstar

komplett 2 VDSL

34,99€ Ja 50.000 Kbit/s Weiter
Versatel

Doppel Flat Classic

29,90€ Ja 128 Kbit/s Weiter
Versatel

DoppelFflat Basic

29,90€ Ja 6.000 Kbit/s Weiter
Versatel

Doppel Flat Select 24

39,90€ Ja 16.000 Kbit/s Weiter

Die meisten DSL Tarife egal ob mit Festnetz Flatrate oder ohne, haben 24 Monate Vertragslaufzeit. Wenn Ihr bei einigen Providern etwas mehr im Monat zahlt ist es möglich den DSL Tarif ohne Vertragslaufzeit zu bestellen. Dann kann man regelmäßig bei besseren Angeboten wechseln. Dadurch bekommt man automatisch bessere Angebote vom eigenen Provider. Denn der versucht Sie natürlich längerfristig zu binden.

Sie sollen zufrieden sein und sich anschließen für einen DSL Tarif 24 Monate lang verpflichten. Entscheidet selber ob Ihr lieber etwas Geld spart und eine Vertragslaufzeit von 2 Jahren habt oder flexibel seid und etwas Monat für Monat drauf zahlt. Das einzig wichtige ist DSL Tarife vorher zu vergleichen.

Zu beachten gilt:

Wer sich eine Telefon und Internet Flatrate zulegen möchte sollte sich immer im klaren darüber sein, was genau sein gewünschter Tarif beinhaltet.

Verfügbarkeit testen: Zu einem ist dort die Bandbreite. Welche Geschwindigkeit Sie sich wünschen und welche Sie bekommen können ist immer von der Infrastruktur (in diesem Fall: der Ausbau der Leitungen) in eurer Umgebung abhängig. Die meisten Anbieter haben auf Ihrer Seite einen sogenannten Pingtest mit dem man die DSL-Verfügbarkeit testen kann. Also im Klartext wird testet, welche maximale Download-Geschwindigkeit ihr zu Hause haben könnt. Dieser Test ist sehr wichtig, da es sein kann, dass ihr einen Tarif mit einer 50.000 Kbit/s Verbindung gekauft habt, aber ihr nur 16.000 Kbit/s nutzen könnt, weil eure Verbindung noch nicht ausgebaut wurde. Dann zahlt ihr für etwas, was ihr gar nicht bekommt. Deswegen immer einen Pingtest machen und wenn euer gewünschter Anbieter das nicht auf seiner Seite anbietet, müsst ihr euch vorher telefonisch informieren.

Telefon Flatrate: Viele Leute suchen immer nach einer Internet und Telefon Flatrate, dies sit zum Teil auch das was einen erwartet, nur bezieht sich die Flatrate bei einer Telefon Flatrate nur auf das deutsche Festnetz. Man kann also bei allen obigen Anbietern mit einer Telefon Flatrate “nur” unbegrenzt ins dt. Festnetz telefonieren, für jede Minute ins Ausland oder auf eine handy muss man extra zahlen.

 

Welche DSL-Geschwindigkeit brauch man mindestens?

ISDN-Gewindigkeit: Die Download-Geschwindigkeit mit einer ISDN-Leitung beträgt bis zu 128 Kbit/s, also lädt man ca. mit 0,016 Megabyte pro Sekunde herunter. Das ist äußerst langsam und reicht gerade einmal aus, um etwas im Web zu surfen. Youtube-Video und sonstige Streams dauern mit der Geschwindigkeit ewig bis sie fertig geladen sind.

DSL-Geschindigkeit: Die Download-Geschwindigkeit bei einer DSL-Leitung fängt bei ca. 6.000 Kbit/s an und endet bei 25.000 Kbit/s. 6.000 Kbit/s reicht aus um Youtube-Video anzusehen, allerdings laden diese meist etwas langsam, wenn das Video in HD geladen wird. Surfen ist kein Problem, wer auch Online Spiele gerne spielt sollte hier nur manchmal Probleme bekommen. Ab 16.000 Kbit/s sollte ein Privathaushalt mit 3 Computern in einem Netzwerk komplett flüssiges Internet haben ohne das es manchmal stockt.

VDSl-Geschwindigkeit: Die Download-Geschwindigkeit von VDSL beginnt mit 50.000 Kbit/s und kann bis zu 100.000 Kbit/s erreichen. Diese Leitung ist nötig, wenn man einen Haushalt mir mindestens 5 Computern in einem Netzwerk hat, oder für die Nutzung in einem Büro. Mit einer VDSL-Leitung gibt es keine Ladezeiten mehr, es seie denn man möchte ein größeres Programm oder Sonotges herunter laden. Dies muss dann aber auch schon mindestens 1 Gigabyte groß sein, da man mit 50.000 Kbit/s ca. 6,25 Megabyte pro Sekunde herunterlädt und 1 Gigabyte so schon in ingefähr 3 Minuten bewältigt ist.

 

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>